Mario Vargas Llosa, en «Elogio de la lectura y la ficción»


(01) Mario Vargas Llosa, en «Elogio de la lectura y la ficción»:

«...leer es protestar contra las insuficiencias de la vida. Quien busca en la ficción lo que no tiene, dice, sin necesidad de decirlo, ni siquiera saberlo, que la vida [...] debería ser mejor.»

(02) La creatividad surge de razonar diferente y hallar absurdos, de repensar éstos y brindarles coherencia.

(03) Hackear es experimentar con las limitaciones de la sabiduría convencional, y aprender algo más en su lugar.

domingo, 30 de noviembre de 2014

ZAHLUNGEN

Ich habe dir gesagt, mein Freund, dir gesagt
etwas, etwas, ja, auf etwas zu bestehen:
Jeder Mensch darf etwas, etwas, aussuchen,
während sie Leiden bekommen aussehen.

Jeder perverse Mensch will uns verfolgen
und wir wollen diese Menschen verderben.
Trotzdem muss Vorsicht immer mit uns bleiben:
es gibt Zahlungen, wenn Zukunft uns fordert.

Zahlungen müssen unser Gedanke sein.
Das Gedanke, als Schuld, als Scham, als Reue.
Der Kosten und das Vernügen geschehen,

und wir dürfen Freude mit dem Fleisch haben:
Wir müssen aus Freude berücksichtigen,
weil es viel, viel, viel Ausgabe für uns gibt.

Übersetzung: den 30. November, 2014.
Originaltext «Pago»: den 7. Oktober, 2014.


No hay comentarios:

Publicar un comentario